Wie kann man sich zum Training im Freien vorbereiten?

Laut medizinischen Forschungen verbringen Deutsche immer mehr Zeit an sportlichen Aktivitäten. Jung oder alt, alle trainieren, ob im Fitness Studio oder Schwimmbad, beim Workout, Radfahren oder Jogging. Es besteht kein Zweifel, daß es am besten ist im Freien zu trainieren, in einer netten Umgebung, bei gutem Wetter und angenehmer Temperatur. Also – trainieren wir so oft wie möglich im Freien!

Um unser Training so effektiv und problemlos wie möglich zu machen sollten wir uns immer entsprechend vorbereiten. So können wir Verletzungen, Schürfwunden, Kratzer und Muskelkater vorbeugen und eine Entwässerung verhindern.
Fangen wir mit Kleidung an. In Sportgeschäften gibt es entsprechende Trainingsanzüge, die aus atmungsaktiven Materialien hergestellt sind und die Feuchtigkeit von der Hautoberfläche nach außen führen. Es ist wirklich sinnvoll diese professionelle Kleidung zu kaufen.

Zweitens – Aufwärmung und die Dauer des ganzen Trainings. Man sollte nie am hohen C anfangen ohne den Körper und die Muskeln aufzuwärmen, sonst wachen wir am nächsten Tag mit schrecklichem Muskelkater auf. Wenn es um die Dauer des Trainings geht, sollte es stufenweise länger sein. Zum Beispiel sollten wir uns, ohne Vorbereitung, auf keinen Fall für intensives 3-Stunden Workout entscheiden.

Drittens – wir sollten stets im Training trinken. Viel Mineralwasser ist die Basis eines effektiven Workouts. Isotonische Getränke sind auch eine gute Lösung.

Nicht zuletzt sind gute Schuhe zu erwähnen. Trainingsschuhe gibt es in verschiedenen Formen und Farben und anders für jede Sportart, deshalb ist es von Bedeutung, das wir genau die wählen, die uns in unserer Sportdisziplin unterstützen. Wir würden andere Schuhe für Tennis und andere für Jogging tragen. Wenn wir im Freien Basketball, Volleyball oder Tennis spielen wollen, sollten wir Schuhe mit eine profilierten Sohle und versteifter Struktur, die unsere Füße vor Verletzungen schützen, kaufen. Wollen wir Joggen, sind Schuhe mit weicherem Schaft und flexibler Sohle eine bessere Wahl. Laufschuhe müssen vor allem gut amortisieren und unsere natürliche Fußbewegung unterstützen. Schuhe sollten auf keinen Fall zu klein sein – eine halbe Nummer größer als sonst ist gerade perfekt – Füße schwellen im Laufen leicht an. Der letzte wichtige Punkt ist, daß Trainingschuhe aus atmungsaktiven Materialien hergestellt werden sollen, damit sie länger trocken und frisch bleiben.

Bewerte diese Nachricht

Teilen Sie es mit Ihren Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.