adidas tubular

Wird 2017 das Jahr von adidas Tubular sein?

Es gab die neuen Superstars, die pastellfarbenen Gazelle und eine weitere Sezon der Yeezy, doch im Jahr 2016 hatte keiner dieser Modelle die Chancen für den Tittel „Adidas Hit“ gehabt. Diese Bezeichnung beansprucht schon seit langen der Tubular. Was macht dieses Modell zum Phänomen und was bereitet die Marke für das kommende Jahr ?

Ein wenig Geschichte

Adidas Tubular ist einer der jüngsten Modelle der Marke. Die Welt bekam von ihnen erstmals genau vor zwei Jahren zu hören –Ende des Jahres 2014 und Anfang 2015 (Obwohl man hinzufügen muss, dass der Designer dieses Modells Nic Galway sich von Radical/Tubular vom Anfang der 90er Jahre inspirieren ließ). Es war die Zeit der Neonfarben, weshalb es auch kein Wunder ist, dass das Prototyp dieser Schuhe in intensiven roten Farben strahlte. Man muss jedoch sagen, dass dies ein Schuss ins Schwarze war! Schon bald stellte sich heraus, dass die roten, klaren Schuhe ohne Schnürsenkel überall waren. Sie wurden von Trendsetter sogar als Bruchelement eleganter Styles und von Mode-Bloggern, die sich in ihren einzigartigen Design verliebten, getragen. Die Marke ging also weiter und fing die Arbeit an neuen, noch besseren Tubular an.

Die größten Hits in der Geschichte des Modells.

Der charakteristische Look der Tubular, lässt sich mit keinen anderen Sneakers verwechseln. Was interessant ist, hat Adidas eben wegen diesen Sneakers, Schuhe aus Primeknit zu vermarkten. Die Modewelt scheint diesen Trend zu mögen, denn die Frage, die wir uns während der nächsten Saisons stellen werden lautet: sind das Schuhe oder Socken? Das Design der Tabular geht Hand in Hand mit Komfort. Es ist auch wohl der Grund, wieso die ganze Welt sie so liebt. Was waren die größten Hits der Adidas Tubular?

  • Tubular Defiant – ist wohl das markanteste Modell. Es wurde im Look der Originalvorlage designt. Sein Schaft ist elastisch und passt sich gut an den Fuß an. Das Ganze befindet sich auf der dämpfenden Sohle aus EVA Schaum.
  • Tubular Invader – die Basketballversion der Tubular mit einer innovativen Sohle. Diese ist Flach, so wie in den klassischen Basketballschuhen. Der Schaft wurde aus Wildleder gefertigt. An diesem Modell erkennt man, das sich das Design langsam ändert.
  • Tubular Invader 2.0. – Die zweite, verbesserte Version der Invader bei welcher außer Wildleder auch Nubuk aus Schweinsleder benutzt wurde. Diese Schuhe waren auch der erste Schritt der Marke in Richtung neutrale und gemäßigter Farbgebung.
    adidas tubular invader 2
  • Tubular Shadow – Die neuste Variation der Tabular zieht vor allem mit der interessanten Materialstruktur an. Diese macht den Eindruck des 3D Effekts. Hier wurde auch der Schaft des Schuh verkürzt.

Was gibt’s neues?

Die Tubular Modelle entwickeln sich auf jeden Fall sehr stark. Es ist auch sichtbar, dass die Marke eben auf diesen Modellen ihre Akzente für die Zukunftspläne setzt.

Wird 2017 das Jahr von adidas Tubular sein?
5 (100%) 1 vote

Teilen Sie es mit Ihren Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.