sportschuhe in der mode

Wie kamen die Sportschuhe in die Mode?

Seit den letzten Jahren sind Sportschuhe wirklich in Mode gekommen. Das heißt, dass sie nicht mehr bloß für das Treiben bestimmter Sportarten benutzt werden, aber auch in der Straßenmode und sogar auf weltberühmten Modeschauen vertreten sind. Sie sind jedoch nicht eine Erfindung des 20. Jh. Woher stammen also die Sportschuhe und wieso werden sie Sneakers genannt?

Ein paar Fakten über Sportschuhe

Der erste Prototyp der Sportschuhe ist im 18Jh. erschienen, als  sportliche Schlupfschuhe entstanden sind. Die Frage ist, wie kommt man zur Bezeichnung „Sneakers“. Der Name kommt vom englischen „sneak“ also schleichen. Die Schuhe von denen die Rede ist sind die Plimsolls, diese Bezeichnung trifft man sogar noch heute neben Slippers. Der Textilschaft  dieser Schuhe befand sich auf einer Gummisohle, die es erlaubte sich rauschlos zu bewegen. Somit sollte die Bezeichnung Sneakers  jetzt nicht mehr für Zweifel sorgen.

1892 entstand die erste Marke die sich mit Schuhherstellung beschäftigte. Es kann komisch vorkommen, dass es eine Firma gab die sich mit der Herstellung dieser Art von Schuhen beschäftigte noch bevor Giganten wie Nike oder Adidas ihre Tätigkeit begonnen hatten. Das Unternehmen hieß Keds und ihre Produkte waren der echte Hit. 1917 begann die Firma mit der Massenproduktion. Interessant ist, dass die Firma bis heute funktioniert  und eine starke Position auf dem Markt hat, was z.B. die Kollektion bezeugen kann, die in Zusammenarbeit mit Taylor Swift entstanden ist.

Bei der Herstellung von Sneakers hatten nicht nur Amerikaner ihren Anteil. In den 20ern des 20Jh.  stellte ein gewisser Adolf Dassler ein Sportschuhmodell her, dass nach dem Vor- und Nachnamen des Erfinders benannt wurde – Adidas. Dieser Mann ist der Begründer der Marke Adidas, die zu den weltgrößten Schuh- und Kleidungsunternehmen gehört.

Für die Popularität der Marke Adidas sorgte unter anderen Jese Owens, der amerikanische Leichtathlet, welcher in den Schuhen von Adidas auf internationaler Ebene auftrat und großartige Erfolge feierte.

Einen großen Einfluss auf die Verbreitung der Sportschuhe hatte auch  Marquis Converse, welcher nicht nur die ersten Schuhe für Basketball erfand, sondern auch noch für die erste Kollaboration einer Marke mit einem Sportler verantwortlich war. Er arbeitete mit Chuck Taylor, einem berühmten Basketballspieler, zusammen. Dieser fing an, die Produkte der Marke Converse mit seinem eigenen Namen zu signieren.

 

Bewerte diese Nachricht

Teilen Sie es mit Ihren Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.