Welche Sportkleidung passt am Besten zum Radfahren?

Radfahren kann zu einem tollen Hobby werden, bei dem wir uns super erholen und entspannen können. Zudem ist es toll für unsere Gesundheit und unseren Körper. Wenn wir aber vor haben, etwas mehr und etwas länger als nur einen Nachmittag Rad zu fahren, macht es Sinn, ähnlich wie bei jeder Sportdisziplin, professionelle Kleidung zu besorgen. Ein einfaches T-Shirt und Shorts sind vielleicht gut, wenn wir uns ein Mal im Monat zu einer kurzen Tour begeben, ansonsten brauchen wir ein richtiges Fahrrad-Outfit.

Wie bei jeder Profi-Kleidung, wird es auch hier etwas mehr kosten müssen, es lohnt sich aber in einer längeren Zeitperspektive. Bessere Kleidung reicht für länger aus – so ist es. Das wichtigste bei einer Rad-Tour sind ein bequemes T-Shirt und Shorts. Am Besten ist es, wenn sie eng am Körper liegen, so daß sie auch bei starkem Wind nicht hochgehoben werden. Eng heißt aber nicht zu knapp- Bewegungsfreiheit ist am wichtigsten.

Anfänger denken oft nicht an Socken, dabei können falsche Socken unseren Komfort beim Radfahren stark beeinträchtigen. Die idealen sind aus Baumwolle gemacht, da man in natürlichen Fasern nicht so stark schwitzt. Ein weiteres praktisches Accessoire ist ein Fullcap, das vor starker Sonne und Nieselregen schützt.

Bewerte diese Nachricht

Teilen Sie es mit Ihren Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.