GUT ZU WISSEN : Echtledertypen, ihre Vor- und Nachteile

GUT ZU WISSEN : Echtledertypen, ihre Vor- und Nachteile

Warum sind Schuhe aus Echtleder so populär? Ist Velours auch Leder? Lest unseren Beitrag!
Wenn wir im Schuhgeschäft vor einem Regal stehen wählen wir am liebsten Lederschuhe. Vor allem in der Herbst/Winter Saison geben wir auch eher Geld für Lederschuhe aus, wenn wir etwas bequemes, warmes, zuverlässiges und stilvolles und für längere Zeit brauchen.

Leder wird am häufigsten zur Schuhproduktion verwendet und es gibt dafür mehrere Gründe. Leder ist luftdurchlässig, weich und passt sich dem Fuß an. Anders als künstliche Stoffe, Leder zerreißt nicht und es zerfällt nicht. Es bekommt natürlich Falten und Knicke aber auch das kann reduziert werden. Dank Schuhspannern können wir die ursprüngliche Form der Schuhe wiederherstellen.

Der größte Vorteil von Leder ist dieser, dass Leder Wasser und Feuchtigkeit absorbiert, so dass unsere Füße nicht schwitzen und wir uns nicht wund reiben. An sehr regnerischen Tagen können Schuhe aus Leder jedoch komplett nass werden und um das zu verhindern können wir sie mit einem guten Imprägniermittel konservieren.

Typen von Echtleder

Oberleder:
Glattleder

Eigenschaften: dank mechanischer Bearbeitung ist dieses Leder glatt und manchmal glänzend. Das Leder wird mit speziellem Wachs überzogen, dank denen es elastisch wird und entsprechend aussieht. Es kann glänzend oder matt sein. Oberleder ist wasserbeständig und lässt sich auch einfacher reinigen.

Rauleder:

Wildleder

Veloursleder

Nubuk

Eigenschaften: viele verwechseln Nubuk und Wildleder, obwohl der Unterschied doch ziemlich deutlich ist. Wildleder ist die entsprechend bearbeitete Aasseite. Velours ist eine spezielle Art von Wildleder. Es ist etws stärker als Nubuk und zerfällt nicht so einfach. In beiden Fällen sieht man wie beim Samt einen Strich, Wenn man mit der Hand über das Leder streift. Nubuk ist angeschliffenes Oberleder. Schuhe aus Rauleder verlangen im Generellen, mehr Zeit und Pflege als andere Schuhe (mehr dazu).

Lackiertes Leder

Eigenschaften: die Oberfläche ist glatt, glänzend, sehr fein, und deshalb auf allerlei Kratzer und Beschädigungen ausgesetzt als auch auf schlechte Wetterzustände wie Frost oder Feuchtigkeit.
Exotische Ledertypen (Krokodilleder, Schlangenleder, Salamanderleder)

Schuhunterleder

Eigenschaften: dieses Leder wird meistens für Sohlen von Pumps und Schuhen mit hohem Absatz vewendet. Es wird schnell nass und kann einfach seine Form verlieren.

Kunststoffbeschichtetes Leder

Eigenschaften: dieser Ledertyp wird meistens für Sportschuhe verwendet, da es besonders reißfest ist. Es ist mit Polyurethan überzogen und sehr widerstandsfähig.

GUT ZU WISSEN : Echtledertypen, ihre Vor- und Nachteile
Bewerte diese Nachricht

Teilen Sie es mit Ihren Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.